„I have a dream!“

Liebe Lesende,

heute … ist natürlich Geburtstagstag von Goethe,  Jack Vance und der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung. Aber darüber wollte ich gar nicht schreiben.

Heute vor 50 Jahren: Eine Viertelmillion Menschen zieht demonstrierend nach Washington, der Hauptstadt der Vereinigten Staaten Amerikas, um die Bürgerrechts- und Antirassismusgesetze John F. Kennedys zu unterstützen. Auf dem Platz  vor dem Lincoln Memorial hält Dr. Martin Luther King eine der wohl berühmtesten Reden unserer Zeit, von der das „I have a dream“ nur ein Teil ist. Sie dauert knapp 20 min und ist es wert, in voller Länge angehört zu werden!

Und heute? – Keine Rassentrennung mehr, nicht wahr? (Bei uns schon gar nicht, wenn, dann noch bei den bösen Amis oder den Franzosen oder so, ne wahr?)

Nicht mal mehr „Ausländer“ (pfui! das sagt man nicht mehr!).

Nur noch Subkulturen, die sich voneinander zunehmend fernhalten und einander (wieder einmal) zunehmend verachten: Arme, Reiche, Kopftuchträger, Barhäuptige, Natur- und Autoschützer, Kurz- oder Langhaarige, homosexuell, heterosexuell oder überhaupt ganz Andersorientierte, Andersgehende, Anderssprechende, Anderssichkleidende, Andersnamige, Anderserzogene, Anderswoherkommende …

Wunderbare Andersartigkeitenvielfalt, ne wahr? Da soll man ja nicht dran rütteln, ne wahr? Hat sich ja jeder selbst gewählt, ne wahr? Lieber noch ’n Sicherheitsgraben mehr dazwischen, damit da nix passiert!

I have a dream …

Vielleicht einfach mal anhören.
Und nachdenken: Was wir Heutigen erträumen – oder nicht mehr zu erträumen wagen. Und warum.

Eure Irja.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: