Schneeflöckchen, Weißröckchen …

Liebe Schneeschaufelnde und Zugeschneite,

ist bei euch auch der Winter hereingebrochen?

Eigentlich wunderschön, müsste man nicht gelegentlich noch einkaufen fahren, in meinem Falle mit Fahrrad …

(Und wären die Temperaturen nicht gar so tief. Mal sehen, welche Topf- und Kübelpflanzen das überleben. Eingepackt habe ich sie natürlich, aber nicht alle gegen –15 Grad gewappnet!)

Die Amseln sind derart auf Energiesparmodus, dass sie direkt neben uns sitzen bleiben, um weiter an den ausgelegten Äpfel zu hapsen – ich meine wirklich „direkt“, manchmal keinen halben Meter Abstand mehr. Bloß gegenseitig jagen sie sich noch. (Natur spinnt.)

Immer eine Handbreit Heißgetränk in der Tasse!

wünscht euch
Irja.

Advertisements

4 responses to this post.

  1. Nicht nur die Amseln sind bereit für eine Runde Winterschlaf – ich schließe mich an. Während ich an Heiligabend noch geschimpft habe, von wegen wieder keine weiße Weihnacht, so sehr schimpfe ich jetzt, wenn ich nach zehn Minuten einkaufen das Auto wieder frei kratzen muss.
    Aber wie du schon sagtest, es ist schon schön anzusehen. Von drinnen, vor dem Ofen, mit der Tasse heißem Kakao in der Hand. =) Um die 40 cm liegen hier im Allgäu schon auf den Wiesen, schätze ich.

    Möchtest du bei solchem Wetter nicht lieber auf den ÖPNV ausweichen? Ich weiß, nur die Harten kommen in den Garten, aber mit dem Fahrrad… das finde ich schon heftig.

    Hut ab und komme heil wieder nach Hause!

    Lu

    Antwort

    • Jaja, erst ärgert man sich über Keinschnee, dann über den Schnee, wenn er doch noch kommt! 😉
      ÖPNV ist teuer und nix, wenn man 20+ Getränkeflaschen (und noch ein bisschen was drumherum) heim karren will.

      Antwort

  2. Auch im Süden Österreichs ist es eiskalt und verschneit. Sieht sehr hübsch aus, und die Amseln konnten sich endlich dazu durchringen, die Rosinen zu essen, die sie bis jetzt ignoriert hatten. Wir haben merkwürdige Vögel, die alles außer Sonnenblumenkerne (ungeschält) verschmähen. Ich brauchte zwei Winter, um den Meisen Meisenknödel schmackhaft zu machen. Im ersten Winter hat die nur der Specht gefuttert.
    Ich glaube, ich sollte morgen die Heidelbeere doch in den Keller verpflanzen, sonst erfriert mir das arme Ding noch.

    P.S. Ich brauche noch eine Post-Adresse von dir zwecks Kalender-Zusendung…

    Antwort

    • Was, Deine Amseln fressen keine Rosinen?! Die picken sie hier als erstes raus. Wenn nicht vorher das Rotkehlchen kommt. ;-> Ansonsten werden sämtliche erreichbaren Äpfel zerhackt. Haferflocken nimmt man nur in allergrößter Not.
      Ui, Kalender?! Klasse! 😀
      Adresse: Käsenbachstraße 19, D – 72076 Tübingen. (Steht auch brav im Impressum. 😉 ) Lass Dir Zeit mit Schicken. Bin bis Dreikönigs weg.
      Guten Rutsch!

      Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: