„Etwas anderer“ Vampirroman gefällig?

Nein, liebe Lesende,

diesmal meine ich nicht meine »Drei Tropfen Blut«. Diesmal meine ich »Stanislaw der Schweiger« von Dieter Kühn, erschienen 1975 im Suhrkamp-Verlag.

19. Jahrhundert, Karpaten, ein Graf, den ein unheimliches Geheimnis umgibt …

Und das soll „was anderes“ sein?!

Allerdings.

Aus verschiedenen Perspektiven kreist der Autor das Geschehen oder vielmehr das Phänomen ein, verwebt zuweilen Geschichten in der Geschichte. Mosaiksteinchen für Mosaiksteinchen fügt sich das Ungeheuerliche zum Bild.

Dieses selbst … ist auch nicht das, was man erwartet. Wer auf Blut aus ist, wird enttäuscht sein. „Stiller Horror“ ist es eher, was einen in dem Buch gefangen hält. Und eine kraftvolle Sprache.

Dieter Kühn hat noch anderes Lesenswertes geschrieben. »Stanislaw der Schweiger« ist meines Wissens nach jedoch sein einziger Ausflug in die Phantastik.

Viel Vergnügen!

Irja.

Advertisements

2 responses to this post.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: