Verkrachte Welt

Liebe Lesende,

früher war „verkracht“ etwas Negatives. Eine „verkrachte Existenz“ war meist ein gescheitertes Leben, „sich mit jemandem verkrachen“ hieß Streit und Zank.

Heutzutage scheint Krachmachen „in“ zu sein.

Hupen, Qieken, Düdeln, Hämmern, Rumbrüllen, Maschinen heulen lassen …

Heute morgen, 8 Uhr fünfzehn. Ich sitze beim ausgehenden Frühstück und eingehenden Mails, da ertönt von draußen her Brüllen, Rumpeln, dann heult ein gequälter Motor auf, und kurz darauf fräst sich eine Höllenmaschine durch alles, was noch aufrecht steht. – Jedenfalls hört es sich so an.

Was ist es wirklich?

Lösung: Ein Motorsensenmann vom Hausmeister-Service. Und zwar zwei Grundstücke weiter.

Und so geht die Fortsetzung der Geschichte:

Nachdem genug Anwohner an Fenstern und auf Balkonen aufgetaucht waren, wurde erst einmal eine längere Pause eingelegt. Für Vesper, Fußballergebnisse oder weiß-ich-was.

Just als ich aufzuatmen wagte, guten Glaubens, der Spuk sei für diesmal vorbei, da ging es wieder los …

Das Stück Grünland, um das es da geht, hätte ich in einem Bruchteil der Zeit gemäht, mit Handrasenmäher und ggf. hier und da einer Handsichel.

Um es mit Obelix zu sagen: Die spinnen, die heutigen Menschen.

Irja.

Advertisements

4 responses to this post.

  1. Recht hat er, der Obelix!

    Antwort

  2. Du schreibst mir, wie man so schön sagt, aus der Seele. Wobei ich gerne wissen möchte, woher dieses verstärkte Krachmachen kommt. Meine Theorien:
    1. Unempfindlichkeit gegenüber Lärm bzw. generelle Gehörschwäche.
    2. Die-anderen-sind-mir-scheiß-egal-Mentalität.
    3. Man definiert sich irgendwie über Lärm: Nur wer Krach macht, lebt.
    4. Absicht: Aliens, die unseren Planeten übernehmen wollen, indem sie uns per Lärm in den Wahnsinn treiben.
    Jedenfalls scheint’s mir, dass unsere Fraktion der unter Lärm leidenden, ständig kleiner wird. Ich fühle jedenfalls mit Dir und wünsche ein so sonniges wie stilles Wochenende!

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s