D. T. B. wächst

Arbeit am Roman »Drei Tropfen Blut«

Erst einmal schrieb ich mich voran, strich, schrieb weiter, hing fest, wollte aufgeben, tat es dann (dank gutem Zureden) doch nicht, schrieb wieder ein Stück, schnitzte stundenlang an einem einzigen Satz herum, schrieb ein ander Mal drei Seiten am Stück herunter und hing wieder fest – das Übliche halt.

Eine Kapitelliste entstand, mit kurzer Inhaltsangabe, damit ich den Überblick behielt. Dazu eine Liste von Hinweisen, woran man auf Idris einen Vampir erkennen und womit man ihn bekämpfen kann. Manches davon erfand ich selbst, manches stammt aus echten Überlieferungen von „Nachzehrern“, „Lamien“, „Strigoi“ usw.

Und ich arbeitete mich in Wesen und Geschichte der idrisischen Ambrosianer ein. Unangenehme Zeitgenossen … Die meisten jedenfalls.

(Ich glaube, es war im Zuge dieser Studien, dass ich herausfand, dass Kunz sogar verheiratet ist! „Standesgemäß“, wie es so schön heißt, und „getrennt lebend“. – Davon steht aber nichts im Roman? – Nein, denn das ist eine andere Geschichte.)

weiter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: