Der Anfang

Wie alles begann

Es war im Winter vor ein paar Jahren, als ich eine Ausschreibung entdeckte: Gesucht wurde ein Fantasy-Roman, relativ kurz, ohne weitere Themenvorgabe. Sofort stöberte ich in meinen Texten. Aber die Kurzgeschichten gaben keinen Roman her, und meine unveröffentlichten Romane waren schon zu lang.

Es dauerte bis Ende Januar des folgenden Jahres, bis mir die Grundidee kam: „Ein Vampirjäger wird beauftragt, eines Vampirs habhaft zu werden, der die Verlobte eines Grafen entführt haben soll. Sie ist die Erbin einer alten Familie … – Alle 49 Jahre braucht der Vampir das Blut eines anderen, älteren Vampirs … – Der Vampirjäger könnte nun im Prinzip gleich zwei Vampire zur Strecke bringen, nur dass er sich in den einen verliebt. Und seine Zuneigung wird auch noch erwidert …“

Das hatte alles, was ein Roman, den ich selbst gern lesen würde, braucht: Geheimnisse, ein Hauch von Krimi, eine Prise Tragik und die Gelegenheit zum Umkrempeln einiger alter Klischees. Ob sich bei meinem „Romeo und Julio“ auch noch der Grafensohn in Polanskis »Tanz der Vampire« in Erinnerung brachte, weiß ich nicht mehr.

weiter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: